Dan McCullers Womens Jersey  Black Archive: Eine Ausstellung von Theaster Gates in Bregenz | FRESH MAGAZINE
TheasterGates

Theaster Gates - Photo via MPC on flickr

Black Archive: Eine Ausstellung von Theaster Gates in Bregenz

Vom 23. April bis 26. Juni 2016 veranstaltet das Kunsthaus Bregenz die Ausstellung „Black Archive“ des Küntlers Theaster Gates. Der Afro-Amerikanische Künstler aus Chicago ist bekannt als social practice installation artist. Bei ihm geht’s um die Frage, was »Schwarzsein« bedeutet und welche Formen und Konnotationen die weiße Welt ihm zuordnet und zugeordnet hat. Theaster Gates bezieht sich in seiner künstlerischen Praxis, seinen Skulpturen und Installationen auf städtische Strukturen und historische politische Ereignisse.

Ursprünglich arbeitete Gates als Städteplaner, sein Vater war Bauarbeiter. Bauen und Veränderung, urbane Erneuerung und die Umkehr von Herrschaftsverhältnissen sind sein Thema. Bekannt wurde der Künstler mit den Dorchester Projects: Ende 2006 erwarb er eine Reihe leer stehender Gebäude in der South Side von Chicago. Mit einem jungen Team von Architekt/innen und Designer/innen wurden diese renoviert und reaktiviert. Seitdem beherbergt eines dieser Gebäude eine Bibliothek und eine Platten-sammlung und bietet Raum für Performances, Konzerte und Dinner-Veranstaltungen.

Negrobilia kommt nach Bregenz

In Bregenz zeigt Theaster Gates erstmals seine Sammlung von »Negrobilia«. Seit einigen Jahren erwirbt er historische Figuren, die Afroamerikaner in stereotyper Weise darstellen: als ergebene Diener, freundliche Mummies, tanzende Sklaven, mit dicken Lippen, krausem Haar und üppigen Pos. »Für mich dient die Sammlung als Mahner einer Geschichte und als Katalysator für ihre anhaltende Beschäftigung mit ihr.« Auch die kleine Babypuppe gehört zu dieser Sammlung, die Edward J. Williams vor dreißig Jahren anzulegen begann, um die Objekte der Öffentlichkeit und weiterem Kursieren zu entziehen.

  • Theaster Gates
  • Black Archive
  • 23. April bis 26. Juni 2016
  • Kunsthaus Bregenz, Karl-Tizian-Platz, 6900 Bregenz

Das Programm (pdf) können Sie hier herunterladen




There are no comments

Add yours