Couldn't resolve host '17-edu.allmediacloud.com' SOUNDS OF BLACKNESS V: JAMAICA | FRESH MAGAZINE
12998462_1724403611181293_2761241220661344122_n

SOUNDS OF BLACKNESS V: JAMAICA

Sounds of Blackness heizt morgen das Heuer am Karlsplatz, mit heißen karibischen Vibes ein. Das Thema bezieht sich morgen ganz auf JAMAICA. Wie immer legen die resident Dj’s THIAGO ROSA, AYOTHEARTIST, TON UP & RAJAMATAZZ auf.

 

„Spit the hot FIYAH“

 

Die jamaikanische Musik Kultur, grenzt sich nicht nur auf Reggae und Bob Marley ein. Ska, Reggae & Dancehall sind die großen Musikgruppen Jamaikas. Unter anderen ist Hip Hop, Dub Step, House und viele andere Musikrichtungen auch von der karibischen Insel beeinflusst.

Auf Jamaika ist Musik ein wichtiger Bestandteil der Kultur und des Lebens, mit der Mixtur aus einheimischen Wurzeln, dem afrikanischen Rhythmus und der europäischen Genauigkeit sind diese Musikrichtungen entstanden, die Jamaika heute repräsentiert.
Durch die Sklaverei, wurde die afrikanische Kultur und auch unter anderem das musikalische Werbe mit sich gebracht. In vielen afrikanischen Ländern sowie in Jamaika, ist Musik eng mit dem Leben verbunden und dient oft auch als Kommunikationsmittel oder als Ausdruck von verschiedenen Gefühlen. Das wichtigste Instrument ist die Trommel, sie steht als Symbol für die schwarze Solidarität und den Widerstand gegen die Sklaverei.

Weitere Volks- und Ritualmusik Jamaikas:

Jonkunnu
Working-Songs / Ring-Games
Kumina
Great Revival
Pukkumina und Zion
Burru
Mento

12645262_1689747334646921_604098703853712168_n Photo Credits Mirabella Dziruni

featured image credits Andres Galeano Iznardo




There are no comments

Add yours