Couldn't resolve host '17-edu.allmediacloud.com' Eventtipp: Podiumsdiskussion „Mein Österreich, Dein Österreich“ | FRESH MAGAZINE
christine

Foto: Sammlung Lost in Administration

Eventtipp: Podiumsdiskussion „Mein Österreich, Dein Österreich“

Wie sieht das Leben in Österreich aus, wenn ein Elternteil Schwarz ist? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Podiumsdiskussion „Mein Österreich, Dein Österreich“ – Zugehörigkeit, Identität und Erfahrungen Schwarzer ÖsterreicherInnen aus der Perspektive dreier Generationen.

Im Rahmen der Diskussion werden Themen wie das Anderssein, die Gemeinsamkeiten mehrerer Generationen von Menschen mit afrikanischen oder afroamerikanischen Wurzeln in Österreich und die Suche nach der Identität zentral behandelt. Das Augenmerk liegt hier auf Menschen, die einen weißen und einen Schwarzen Elternteil besitzen und sich somit oft zwischen den Stühlen fühlen. Angesprochen werden außerdem Probleme bei den Begrifflichkeiten und Selbst- und Fremdbezeichnungen. Ebenfalls beleuchtet wird die Rolle der eigenen Geschichte und der Ausblick auf zukünftige Generationen.

Dieses Podiumsgespräch ist Teil des Rahmenprogramms der Ausstellung „SchwarzÖsterreich. Die Kinder afroamerikanischer Besatzungssoldaten“. Ziel der Veranstaltung ist es festzustellen, wie sich die Innen- und Außenwahrnehmung in den 70 Jahren seit Ende des Zweiten Weltkriegs verändert hat und in welche Richtung es gehen kann.

Am Podium

Linda O., Zeitzeugin und Teil der Ausstellung „SchwarzÖsterreich. Die Kinder afroamerikanischer Besatzungssoldaten“

Michaela Obemeata, Verfasserin der der Diplomarbeit „ANDERE ÖSTERREICHER. Die Kinder der afrikanischen Diaspora in Wien“

Moderation:
Clara Akinyosoye, Chefredakteurin fresh – Black Austrian Lifestyle

Ort: Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15-19, 1080 Wien
Zeit: Donnerstag, 19. Mai, 19 Uhr

Eintritt frei!

Zum fb-Event – https://www.facebook.com/events/874175252708647/

Weitere Termine des Rahmenprogramms

// Di, 14.06.2016, 19 Uhr //
Vortrag „Diskriminiert, adoptiert, vergessen“ – Philipp Rohrbach, Kurator

// Di, 28.06.2016, 19 Uhr //
Podiumsgespräch mit dem im Rahmen des Projekts interviewten Zeitzeugen Peter N. 
Am Podium:
Peter N., Zeitzeuge
Vanessa Spanbauer (Moderation), stv. Chefredakteurin fresh – Black Austrian Lifestyle

// Mo., 04.07.2016, 17 Uhr //
Kuratorenführung

// Di., 19.07.2016, 19 Uhr //
Filmabend „Brown Babies“

// Di., 16.08.2016, 19 Uhr //
Filmabend „Kleine große Stimme“ 
Simon INOU (Moderation), Herausgeber fresh – Black Austrian Lifestyle

Zur Austellung

Adoptiert, geblieben, verspottet – wer als Kind einer Österreicherin und eines afroamerikanischen GIs zwischen 1945 und 1955 zur Welt kam, hatte einen schweren Start ins Leben. Die oftmals vergessenen Geschichten dieser sogenannten Besatzungskinder treten jetzt ans Tageslicht und offenbaren Identitätsfragen, Ungerechtigkeiten der Behörden und enorme Stärke im Umgang mit der Nachkriegsgesellschaft. Eine Im Rahmen der Ausstellung „SchwarzÖsterreich. Die Kinder afroamerikanischer Besatzungssoldaten“, die vom 27. April bis zum 21. August im Wiener Museum für Volkskunde läuft, präsentieren die Kuratoren Philipp Rohrbach, Niko Wahl und Tal Adler die Ergebnisse des Forschungsprojektes „Lost in Administration“ und lassen die Kinder von damals erzählen.




There are no comments

Add yours