Couldn't resolve host '17-edu.allmediacloud.com' Zeit für Yoga! Auch für Schwarze | FRESH MAGAZINE
Jazz Shivay_Foto

Jazz Shivay

Zeit für Yoga! Auch für Schwarze

Namasté ! Es ist Weltyogatag. Gerade in den USA oder in England wird von Schwarzen Frauen und Männern die Frage aufgeworfen wie „Brauchen wir eigene Yoga-Kurse für Schwarze“. Die Kritik lässt natürlich nicht lange auf sich warten. Dadurch würde man nur Segregation fördern. Im Gegenteil Schwarze YogatrainerInnen versuchen gerade jenen Menschen Yoga näher zu bringen, die sich bisher noch nicht damit identifizieren konnten und ihnen eine geschützten Raum zu bieten, in dem sie sich weder allein noch fremd fühlen müssen.

Nun gut, wir haben uns auch in Wien umgesehen und Jazz gefunden. Jazz ist Afro-Kolumbianerin und hält seit einigen Jahren Kurse in verschiedenen Studios ab. Im Gespräch wird klar, es kommen wenig bis kaum Schwarze Frauen in ihre Kurse, jedoch sind die Kurse gut durchmischt. Sie hat eine fundierte Ausbildung in Indien gemacht und wird dennoch hin und wieder belächelt. Das stereotype Image, dass sich in vielen Köpfen verfestigt hat, kann sie nicht verstehen: Yoga ist für alle Menschen, egal ob alt, jung, dick, dünn, weiß oder Schwarz. Yoga ist auch kein Wettbewerb, jeder muss seinen Rhythmus finden.“ Sie würde sich freuen mehr Schwarze Frauen in ihren Kursen zu sehen. „We are very special“ und genau da setzt sie auch an.

Sie hält Kurse in Englisch, Deutsch und Spanisch und geht auf spezielle Bedürfnisse ein. Ich habe es getestet und mich sofort wohlgefühlt. Es war schweißtreibend, aber wenn man mal angefangen hat will man nicht mehr aufhören. Wer es ausprobieren mag, die Termine findet man auf ihrer Facebook-Seite oder ihr könnt sie einfach direkt anschreiben!

FB: http://facebook.com/jazz.shivay

E-Mail: shambho27@gmail.com

 




There are no comments

Add yours