Couldn't resolve host '17-edu.allmediacloud.com' Diversität bei den Grazer Gemeinderatswahlen | FRESH MAGAZINE
15585413_10207160855492744_8800560676188594205_o

Foto: https://www.facebook.com/TayoStefan.Oluyemi?fref=ts

Diversität bei den Grazer Gemeinderatswahlen

Am 5. Februar 2017 finden erneut die Gemeinderatswahlen in Graz statt. Kandidat Tayo Stefan Oluyemi von der Grazer Volkspartei ist ganz vorne mit dabei und bringt Diversität in den politischen Diskurs.

Der junge Grazer mit nigerianischen Wurzeln arbeitete bereits in der Steirischen Landesschülervertretung, war Landesobmann bei der Berufsschülerunion Steiermark und ist Mitglied der Grazer Volkspartei. Jetzt will er weiter hinauf. Sein nächstes Ziel ist der Grazer Gemeinderat, die nächsten Wahlen werden am 5. Februar dieses Jahres abgehalten.

Eine Wahl des afro-österreichischen Kandidaten würde den ersten Schwarzen Politiker im Grazer Rathaus bedeuten. Erst 2015 wurde Faika El-Nagashi als Grüne Gemeinderätin und Mireille Ntwa Ngosso als SPÖ Bezirksrätin gewählt (Interview) und auch über die Wahlen in Oberösterreich haben wir bereits an anderer Stelle (Bericht) berichtet. Auch die diesjährigen Gemeinderatswahlen in Graz stellen einen weiteren Schritt in Richtung der Sichtbarmachung afro-österreichischer Interessen dar.

Oluyemis Leitsatz in der Kandidatenliste verspricht jedenfalls eine fortschrittliche und aufgeschlossene Politik „Ich möchte, dass Graz eine junge, moderne und offene Stadt ist, in der jeder seine individuellen Stärken einbringen kann“.

Sein Slogan für den Wahlkampf? „Graz goes Black – Schwarz mal anders“.

Foto: https://www.facebook.com/TayoStefan.Oluyemi?fref=ts

Foto: https://www.facebook.com/TayoStefan.Oluyemi?fref=ts

Wir finden: Ziemlich fresh und sind gespannt auf die Ergebnisse!




There are no comments

Add yours