Couldn't resolve host '17-edu.allmediacloud.com' 7 freshe Lesetipps zum internationalen Kinderbuchtag | FRESH MAGAZINE
32e9080d225f92169f25865ecd376d67_zoom-black-girl-reading-clipart_900-720

(c) https://clipartfest.com/

7 freshe Lesetipps zum internationalen Kinderbuchtag

Zum Anlass des diesjährigen internationalen Kinderbuchtages haben wir uns auf die Suche nach deutschsprachigen Kinderbüchern für Schwarze Kids gemacht.

Müsste ich mein kindliches Ich mit einem Wort beschreiben, wäre es wohl Bücherwurm. Jedes gedruckte Wort, dass mir in die Hände fiel, wurde sofort und oft auch mehrmals verschlungen. Vor allem Der Regenbogenfisch, Irgendwie Anders, Momo, Die kleine Hexe und die Abenteuer von Jim Knopf  hatten es mir in meiner Kindheit angetan.

Bei all der aufkommenden Nostalgie fällt hier aber rückblickend dennoch das Fehlen Schwarzer Vorbilder ins Auge. Neben – dem auch nicht ganz unproblematischen – Jim Knopf gab es in meiner eigenen Kindheit keinen weiteren Schwarzen Kinderbuchhelden, an welchen ich mich erinnern könnte. Fehlende Identifikationsmöglichkeiten sind vor allem in jungen Jahren ein nicht zu unterschätzender Faktor der Entwicklung. Dies betrifft natürlich das oft bemängelte Fernsehprogramm, aber eben auch Bücher – insbesondere deutschsprachige Kinderbücher. Das Fortbestehen kolonialer Begriffe in Klassikern der Kinderliteratur, wie Pippi Langstrumpf, wurde ebenfalls bereits mehrmals Thema in den nationalen und internationalen Medien.
9783522176507

Dass Inklusion von Nicht-Weißen und weiblichen Helden funktioniert, zeigen vor allem Neuerscheinungen der englischsprachigen Kinderliteratur. Amazing Grace von Mary Hoffmann oder Big Hair, Don’t Care von Crystal Swain-Bates sind nur zwei von vielen Vertretern einer neuen Welle von Kinderbüchern. Obwohl der deutschsprachige Raum in solchen Belangen oft hinterherhinkt, gibt es dennoch einige Kinderbücher, die dem schlechten Ruf der vergangenen Jahrzehnte entgegen wirken wollen.

Deshalb kommen hier sieben freshe Buchtipps für den nächsten faulen Lesenachmittag mit euren Kids

Ich mag… schaukeln, malen, Fußball, Krach (2016) – Constanze von Kitzing

Ich+mag+...+

3 – 6 Jahre

Was magst du? Was mag ich? Der Leser entdeckt auf 98 Seiten, was die Kinder dieser Welt am Liebsten haben: Große Baustellen und Kletterbäume, Wolken und Sonnenstrahlen, tanzen, schaukeln, malen, backen und natürlich: lesen. Multikulturelle Charaktere frei von Geschlechterklischees runden das Gesamtbild ab und vermitteln schon den kleinen Kids einen Sinn für Toleranz und fördern ihre Neugierde.

Nelly und die Berlinchen: Rettung auf dem Spielplatz (2016) – Karin Beese und Mathilde Rousseau

51W5aipiZPL._SX258_BO1,204,203,200_

2 – 8 Jahre

Das Diversity-Kinderbuch zeigt den Alltag von Kita-Kids in der Großstadt. Die Berlinchen Nelly, Amina und Hannah erleben täglich Abenteuer, in denen sich viele Kids wiederfinden können. Ein Streit auf dem Spielplatz führt zu einer waschechten Teddybär-Entführung und natürlich eilen die Berlinchen sofort zu seiner Rettung herbei. Diese verläuft jedoch ganz anders als geplant …

Ein liebenswertes Buch über Ärger mit den Geschwistern und echte Freundschaft.

Groß, Klein, Dick, Dünn – ich mag mich, wie ich bin. (2003) – Emma Brownjohn

205
4-6 Jahre

Anders zu sein ist für Kinder etwas wirklich Schlimmes. Dieses Buch zeigt, dass jeder irgendwie anders ist. Und jeder ganz besonders. Egal ob groß oder klein, dick oder dünn, Schwarz oder weiß. Die Kinder lernen, dass Anderssein nichts Schlechtes ist, sondern eine wunderbare Vielfalt von Variationen uns alle erst zu dem machen, wer wir sind.

Eine Kiste für Opa (2008) – Marie-Thérèse Schins

51U0sVGuhGL._SY364_BO1,204,203,200_

4-6 Jahre

Opa Mensah braucht eine Kiste für eine große Reise, auf die ihn niemand, auch nicht sein Enkel Kofi, begleiten kann. Als der schließlich versteht, dass die Kiste ein Sarg ist, und sein Opa sich auf eine letzte Reise vorbereitet, bricht eine Welt für ihn zusammen. Dem wählerischen Opa Mensah dabei zu helfen, eine Kiste auszusuchen und sich danach gemeinsam mit ihm und einer Flasche Cola hinein zu setzen und Kofis Lieblingslieder zu singen, hilft ihm aber dabei, nicht mehr ganz so traurig zu sein.

Ein wunderbares Buch über Trauer, Tod und Abschied mit Leichtigkeit für kleine Kinder aufbereitet.

Meine Oma lebt in Afrika (2016) – Annelies Schwarz

51QIS1EcytL

8 – 10 Jahre

Endlich darf Eric mit seinem Papa und seinem Freund Flo nach Ghana zu seiner Oma fliegen und viele Abenteuer erleben. Dort ist vieles anders als zu Hause in Deutschland. Hier ist es nämlich Eric, der unter den anderen Schwarzen Kindern auffällt. Eine liebevolle Geschichte über das Leben zwischen zwei Welten.

Der Bus von Rosa Parks (2011) – Fabrizio Silei

51mGtJUhiRL._SX333_BO1,204,203,200_

8 – 10 Jahre

Als sein Großvater Ben im Museum nur einen alten Bus zeigen will, ist Ben zunächst enttäuscht. Doch dieser alte Bus entpuppt sich als Schauplatz einer grandiosen Geschichte – nämlich jener von Rosa Parks aus dem Jahr 1955. Eine kindgerechte Lektion in Sachen Zivilcourage und amerikanischer Geschichte. Großartig!

Mandela und Nelson: Das Länderspiel / Das Rückspiel (beide 2013) – Hermann Schulz

51HuhXxnYdL._SX351_BO1,204,203,200_

10 – 12 Jahre

Fußballfans aufgepasst! Ein staubiger Fußballplatz, ein planloser Trainer und ein verplanter Stürmer – wie soll die tansanische Mannschaft da nur ein Länderspiel gegen ihre deutschen Konkurrenten gewinnen? Zum Glück gibt es noch Nelsons Schwester Mandela, die dem gegnerischen Team ordentlich einheizt. Oder? Ein halbes Jahr darauf wird zum Rückspiel geladen – in Dortmund.

Revanche muss schließlich sein!

Viel Spaß mit den Kleinen! Fresh-geprüfte Kinderfilmvorschläge gibt es außerdem hier: http://freshzine.at/2016/12/11/wo-bleibt-die-vielfalt-in-kinderfilmen/




There are no comments

Add yours