Wer ist Miss Weirdy

Wer ist Miss Weirdy? #austrianmusic

Vom Weltall auf der Erde bzw. auf Vorarlberg gelandet, ist Miss Weirdy und nun versucht sie, mit ihrer Musik und ihrer Art, die Menschen zu begeistern.

Miss Weirdy

(c) Michael Kreyer

Linda Lolita Vonbank aka Miss Weirdy ist gelernte Elektronikerin, stolzes 90s-Kid und 23 Jahre alt. Die Bludenzerin lebt jetzt in Innsbruck, macht als selbstständige Künstlerin nebenbei ein Fernstudium zur Mentaltrainerin und wird ihr zweites Fernstudium zur Tontechnikerin Mitte dieses Jahres angehen.

Die Halbjamaikanerin ist nicht nur Oshun – der Göttin des Wassers, der Flüsse und des Meeres – verfallen, sondern meint, dass Oshun sie auch zur Hip-Hop Kultur geführt hat. Seit Linda in der Wiege lag, wurde sie jeden Tag mit Musik berieselt, es handelt sich also um keine große Überraschung, dass sie sich für diesen Weg entschieden hat.
Einflüsse wie z.B. Rock, Ska, Skater-Punk musik, Reggae, Soul, Pop, uvm. haben sie inspiriert mit ihrer Musik anzufangen. Bob Marley, Tupac, Amy Winehouse, Biggie Smalls sind Künstler*innen die ihr gezeigt haben, dass es bei der Arbeit mit Musik darum geht, real zu sein. Mit englischem Hip-Hop fand sie eine Möglichkeit sich auszudrücken. Deutscher Hip-Hop ist toll – sie kann sich jedoch nicht vorstellen, ihre Musik auf Deutsch zu gestalten.

Ihre Anfänge macht sie vor 4 Jahren mit der Crew Young Gawdz, welche sich mittlerweile zu LFTD Lifted Minds/Live Free Til Death umbenannt hat und 12 Mitglieder umfasst. Domingo, eine wichtige Person in Miss Weirdys Leben, stellt den Kopf der Gruppe dar. Gemeinsam wollen sie mit ihrem Label anderen Künstler*innen die Möglichkeit geben, ihre Musik an Hörer zu bringen. Ms. Weirdy möchte mit ihren Fähigkeiten den Menschen den Glauben ans Träumen wieder zurückgeben.

 

Seit Ende Januar ist sie als erste Nicht-Tänzerin Teil der Dance Crew „All Austrian Females “ bei FEMME DMC. Ihre Arbeit mit Duffy, die Gründerin von Femme DMC, hat sie bestärkt sich auf die Entdeckung ihrer Wurzeln in Jamaika zu konzentrieren, was sie dieses Jahr verwirklichen möchte.

In ihrer Musik spricht sie über das System und wie Großmächte ihr Vermögen und Wissen auf der Welt missbrauchen, aber auch Trauer und Liebe sind wichtige Themen. Nachdem sie letzten Sommer als Voract für Nneka in der Poolbar aufgetreten ist, dürfen wir dieses Jahr auf ihre EP „Space Rhyme Continuum“ mit Ashdronauts (kalifornische Rap Crew) und Auftritte bei Festivals wie z.B. beim Soundfeldfestival (GER) gespannt sein.

Wer wie E.T. unser “Outta-Space-Wesen“ kontaktieren will, findet sie auf Soundcloud, Youtube, Instagram, FB, usw.

https://www.facebook.com/Miss.Weirdy/




There are no comments

Add yours