4221396001_5410992744001_5410981096001-vs

(c) http://www.mirror.co.uk/news/world-news/shea-moisture-hair-hate-advert-10296514

Shea Moisture…WYD?

Die Kontroverse um die amerikanische Haarpflegefirma “Shea Moisture” ist in der Natural Hair Community nicht zu umgehen. Eine der beliebtesten Beautyfirmen, die schon seit über 20 Jahren international erfolgreich ist, kehrt seiner größten Zielgruppe innerhalb von 60 Sekunden den Rücken. Doch ist der ganze Aufruhr um eine Werbung berechtigt oder übertreiben die Massen auf ihren Sozial Netzwerken?

(WYD heißt übrigens „What you doin?“)

Kleine Hintergrundgeschichte zu „Shea Moisture“:

Das Unternehmen wurde im Jahr 1991 von den Liberianern Nyema Tubman und Richelieu Dennis gegründet. Obwohl sich die Firma im New Yorker Viertel Harlem etabliert hat, liegt der eigentliche Ursprung von „Shea Moisture“ in Sierra Leone. Dort verarbeitete und verkaufte Richelieu Dennis’ Großmutter die natürliche Sheabutter und erzeugte damit eine Auswahl an Pflegeprodukten. Laut Tubman und Dennis entstand so der Name. Die Auswahl an unterschiedlichen Produkten hat sich seit der Gründung von „Shea Moisture“ vervielfacht.

Auch das Zielpublikum hat sich im Laufe der Zeit verbreitert. Dagegen ist nichts auszusetzen, man strebt bekanntlich nach Toleranz und nicht Ausschluss. Wenn man jedoch die Hauptzielgruppe komplett vernachlässigt, ist das eine ganz andere Geschichte.

Von einer Natural Hair Company  – mit einem in dieser Hinsicht bekannten Guru wie Sayria Jade – zu einer Firma, die über Hair Hate bei weißen Frauen spricht? Wo bleibt die Representation anderer Natural Hair-Types wie 4c Afros? Weshalb findet sich plötzlich nur ein #lightskin Testimonial?

So sahen frühere Werbungen aus:

(c) Shea Moisture

(c) Shea Moisture

Ein Shitstorm folgte.Besonders Schwarze Frauen in den USA fühlen sich von der Company verraten und riefen zum Boykott auf.

(c) twitter

(c) twitter

Was haltet ihr eigentlich von der Werbung? Ist der negative Rückschlag gerechtfertigt? Teilt eure Meinung!

Es existiert auch eine halbstündige Stellungsnahme vom CEO von Shea:




There are no comments

Add yours